allgemeine auskünfte Das Klima Die floristischen Gebiete der sizilischen Provinz

Sizilien hat ein rein mediterranes Klima, das jedoch stark diversifiziert ist bezüglich Höhenstufen und Exposition.

Die Jahresmitteltemperatur bewegt sich um einen Wert von 17-18°C in den Küstenzonen und sinkt in den höheren Berggebieten ab bis auf 10°C, vor allem im nordosten der Insel. In der Gipfelzone des Ätnas fallen die Werte noch einmal bis auf 5°C hinunter.

Die Niederschläge sind auf die Herbst- und Wintermonate konzentriert, verringern sich dann im Frühling beträchtlich und fehlen schliesslich in den Sommermonaten fast vollständig.
In grossen Teilen des Gebietes fallen durchschnittliche Jahresniederschläge von 500-700 mm. In einigen Küstengebieten sinken die werte unter 500 mm, während sie auf den Erhebungen um 1000 mm liegen, mit einem Maximum von 1300 mm an den höchsten Stellen im Nordosten.

Das Bioklima

In Sizilien lassen sich verschiedene Typen von Bioklima unterscheiden.
Die Süd- und die Ostküste, Ebene von Catania besitzen ein trockenes, thermomediterranes Bioklima, während sich der nördliche Küstenstreifen und grosse Teil im Inneren von West, Mittel und Südostsizilien als subhumid thermomediterran erweisen. Die Gebiete im Norden und Nordwesten sind gar vollständig mesomediterran, und zwar in humider bis subhumider Ausprägung.




Fitogeografia della Sicilia